eks titel test 1050

Förderorte

Eine Frühförderung im Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation erfolgt von dem Moment der Diagnose an bis zum Schuleintritt.

Optimale Förderorte sind:

  • Im Elternhaus
  • in der Kindertageseinrichtung oder
  • in den speziell eingerichteten Räumen unserer Schule

Neben der intensiven Hör- Spracherziehung ist es das Ziel, die in der Familie oder Kindertagesstätte vorhandenen Kommunikations- und Interaktionsformen so zu beeinflussen, dass daraus gute Hör- und Sprachentwicklungsbedingungen für die hörbehinderten Kinder ihrem jeweiligen Entwicklungsstand entsprechend erwachsen.

 

DruckenE-Mail